verrocchio Innovation Library

Das große Handbuch Innovation: 555 Methoden und Instrumente für mehr Kreativität und Innovation im Unternehmen

verrocchio Rating:
5/5

Zusammenfassung

Lesbarkeit
5/5
Praxisbeispiele
4/5
Innovationsmethoden
5/5
Innovationsstrategie
3/5
Innovationskultur
4/5

Inhalt

Das große Handbuch Innovation ist ein umfassendes Nachschlagewerk für alle Moderatoren von Innovationsworkshops, ob Innovation Coaches, Design Thinker oder Innovationsmanager. Aber auch Führungskräfte profitieren von der Zusammenstellung, zumindest wenn Dinge wie Ideenfindung, Ideenbewertung oder Problemlösung Bestandteil ihrer Meetings sind.
Das Buch wurde herausgegeben von den beiden Gründern des verrocchio Institutes, Benno van Aerssen und Christian Buchholz. Unterstützt wurden sie durch 9 weitere Kollegen.

Für viele Menschen kommt dieses Buch zur richtigen Zeit, denn die Anzahl der Methoden und Tools ist in den letzten Jahren nahezu explodiert. Dort wo viele Bücher die vom Autor favorisierten oder die eigenen Methoden anpreisen, geht das große Handbuch Innovation einen anderen Weg und versucht neutral und analytisch die Vor- und Nachteile der einzelnen Methoden vorzustellen.

Jede der 555 Methoden wird Schritt für Schritt erklärt und um zahlreiche zusätzliche Informationen wie Ergebnisse der Methoden, gesammelte Erfahrungen, vorausgesetzte Innovationsfähigkeiten sowie zahlreiche Abbildungen erweitert. Sowohl Anfänger wie auch Innovationsprofis erhalten Unterstützung bei der schnellen, sicheren und undogmatischen Methodenauswahl.

Alle Autoren blicken auf langjährige Erfahrungen in Innovationsprojekten zurück, dadurch sind die Beschreibungen der einzelnen Tools und Methoden sehr praxisnah, zu allen Methoden gibt es eigene Erkenntnisse und Erfahrungen der Autoren.

10 Suchwege helfen dem Leser dabei, die richtigen Methode zu finden. Neben klassischen Suchwegen wie der Innovations- oder Design Thinking-Phase finden sich auch spannende neue Blickwinkel wie z.B. die Effekte auf Innovationshindernisse. Die Suchwege sind in der Regel auch der Einstieg in die Arbeit mit dem Buch. Egal ob man ein neues Tool ausprobieren möchte oder eine Alternative für bereits oft genutzte Methoden sucht, die erste Frage lautet immer „Wie finde ich die passende Methode für/um….?“

Die Autoren beschreiben folgende Anwendungsgebiete:

  • die sichere und schnelle Auswahl der passenden Methoden für den nächsten Kreativworkshop
  • die Weiterentwicklung von etablierten Workshops durch Ausprobieren neuer Werkzeuge
  • der schnelle Methodenwechsel durch auftretende Workshop-Dysfunktionen
  • das methodenbasierte Anreichern des nächsten Innovationsvortrags
  • praxisorientierte Methodenfilter (Hinderniseffekte, Extravorteile für bestimmte Gruppenkonstellationen),
  • die methodische Stärkung von Innovationskultur und innovativen Denkhaltungen
  • das schnelle Auffinden weiterführender Quellen
  • Zeit sparen in Innovationsworkshops und -projekten Einsatz der richtigen Methoden.

Auch Design Thinking Freunde kommen auf ihre Kosten. Alle Methoden haben eine Design-Thinking-Zuordnung erhalten und bereichern daher auch dort die Toolbox.

Warum macht ein solch großes Werkt in digitalen Zeiten Sinn? Nun, viele Menschen haben nach wie vor gerne ein gedrucktes Buch in den Händen, dass sie auch als Arbeitsgerät nutzen können. Nicht zu unterschätzen ist auch die Legitimation, die ein solches Werk auf dem Schreibtisch stehend hervorruft, zumal viele Innovationsmanager in Unternehmen häufig Quereinsteiger sind und daher manchmal vor der Herausforderung stehen, ihre Einschätzung stärker rechtfertigen zu müssen. Da aber insbesondere die Suche nach der geeigneten Methode mühsam sein kann, haben die Herausgeber ein digitales Tool entwickelt, zu dem sich der Leser mit einem im Buch abgedruckten Code (kostenfrei) Zuritt verschaffen kann. Hier wartet eine komfortable Suche, die noch deutlich mehr Suchwege anbietet als das Buch selber.

Bereits zu Beginn geben die Autoren den Hinweis, dass Methoden allein nicht ausreichen für den Innovationserfolg. So beschreiben sie einige weitere wichtige Faktoren wie Inspiration, Kreativität oder der Managementfokus. Diese Erläuterungen sind sicherlich nicht allumfassend, setzen aber einen guten Rahmen für den eigentlichen Fokus des Buches – die Methodensammlung.

Informationen zum Buch

Neue Buchempfehlungen erhalten

Wir ergänzen regelmäßig Bewertungen von neuen Büchern zum Thema Innovation. Gerne senden wir Ihnen eine Nachricht, sobald es etwas Neues gibt. 


Übrigens: Wir mögen keinen Spam und Sie sicher auch nicht. Daher sind ihre Daten bei uns sicher und wir geben sie niemals an Dritte weiter. Hier finden Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.

Entdecke weitere spannende Innovationsbücher