Erfolgsgeschichten hautah. Einblick in unsere Projekte

In 20 Jahren verrocchio Tätigkeit haben wir viel erlebt und viel gesehen – und daran möchten wir Sie teilhaben lassen.

Tauchen Sie ein in die Welt unserer Highlight-Projekte, die in erster Linie von einer großen Portion Innovation, Inspiration und Kreativitätsgeist geprägt waren. Lesen Sie von den Herausforderungen, die wir gemeistert haben und die Lösungen, die wir geschaffen haben. Lassen Sie sich inspirieren von der Vielfalt unserer täglichen Arbeit.

Was uns antreibt...

… ist genau diese tägliche Arbeit mit unseren Kunden, aus der all die wunderbaren Projekte und einzigartigen Erfahrungen entstehen.

Manche Kunden begleiten wir bereits seit vielen Jahren, andere erst seit Kurzem. Aber völlig unabhängig davon, wie lang der gemeinsame Weg ist – die Zusammenarbeit ist von Tag 1 an auf Augenhöhe, eine partnerschaftliche Kooperation, die wir den „Buddy-Modus“ nennen. Wir arbeiten dabei mit unseren Kunden in einer Art Gemeinschaft, in der wir das erklärte Ziel stets vor Augen behalten.

Insbesondere in Innovationsprojekten gibt es Höhen und Tiefen, unerwartete Hindernisse, ungeplante Herausforderungen, das gehört zu unserem Job dazu. Doch jedem vermeintlichen Problem begegnen wir mit Zuversicht, sodass aus Problemen schnell Chancen entstehen und dadurch nicht selten unerwartet positive Entwicklungen erwachsen.

Und diese Erfahrungen machen jedes Projekt einzigartig wertvoll –
für uns und unsere Kunden.

Tauchen Sie ein in unsere Projekteinblicke und lassen auch Sie sich vom einmaligen verrocchio Spirit anstecken.

Groß-Projekte

Begleitung IMM 2023 - WAGO Minden

Für unsere langjährigen Kunden WAGO durften wir im Frühjahr 2023 ein ganz besonderes Projekt durchführen – die Begleitung des englischsprachigen Internationalen Marketing Meetings.

Im Fokus der 3-tägigen Großveranstaltung stand das Motto „Connect for Impact“. Rund 180 Mitarbeitende aus aller Welt kamen nach Minden, lernten sich tiefer kennen, besuchten verschiedenste Workshops und ließen sich von den neuesten Entwicklungen im WAGO Hauptquartier inspirieren.

Wir von verrocchio begleiteten diese 3 Tage mit einem kreativ-bunten Rahmenprogramm. Geleitet vom Motto der Veranstaltung machten wir das neu entstandene Netzwerk sichtbar, animierten zum weiteren Kennenlernen mit u.a. unserem Bingo und gaben kleine Impulse rund um Innovation und Kreativität.

Highlight der Veranstaltung war ein 3,6m breites Bild, das alle Teilnehmende der Veranstaltung im Laufe eines Abends gemeinsam gestalteten. Eine Momentaufnahme, die nun für immer an diese einzigartige Veranstaltung erinnert und auf beeindruckende Weise zeigt, welch bunte Vielfalt im Marketing von WAGO steckt.

MittelstandsINKUBATOR NRW - NRW.Innovationspartner

In unserer heutigen Zeit sollte das Thema Nachhaltigkeit die Grundlage bei jeder unternehmerischen Entscheidung sein. Natürlich ist der Wandel von tradiertem Unternehmen hin zu einem, im Idealfall, klimapositiven Unternehmen keinesfalls über Nacht getan. Um diesen Wandel zu ermöglichen bedarf es kleinen Schritten.

Mittelständische Unternehmen aus NRW durften wir beim Start in die Transformation begleiten. Im Herbst 2023 wurden wir vom NRW.INNOVATIONSPARTNER für die fachliche Begleitung des „MittelstandsINKUBTOR NRW“ beauftragt.

In einem insgesamt 6-monatigen Programm begleiteten wir rund 30 Unternehmen aus insgesamt vier Regionen in NRW auf ihrem Weg in die nachhaltige Transformation. Das Programm war in eine 4-wöchige Wissenstransfer- und in eine 5-monatige Praxisphase aufgeteilt. Im Wissenstransfer vermittelten wir wichtige Grundlagen in Sachen nachhaltiger Transformation, parallel machten sich die Unternehmen auf die Suche nach einem passenden Praxisprojekt, an dem das Gelernte direkt angewendet werden konnte. Nach den ersten vier Wochen kamen alle Unternehmensvertreter zu einem Praxistag zusammen, der sowohl den Abschluss des Wissenstransfers, als auch den Beginn des Praxistransfers markierte. In den darauf folgenden fünf Monaten kamen die Gruppen alle zwei Wochen zu einem gemeinsamen Coaching zusammen, in denen wir aktuellen Herausforderungen der einzelnen Projekte besprachen.

Das Projekt „MittelstandsINKUBATOR NRW“ endete mit einer großen Abschlussveranstaltung, an der alle beteiligten Unternehmen und Interessierte zusammenkamen, das neu entstandene Netzwerk festigten und einzelne Projekt präsentiert wurden.

MittelstandsMAKERTHON NRW 2023 & 2024 - NRW.Innovationspartner

Wie lösen wir die großen Herausforderungen, vor denen viele Unternehmen heute stehen? Wir holen kluge Köpfe dazu!

Und schon war MittelstandsMAKERTHON war geboren. Der NRW.Innovationspartner beauftragte uns 2 Jahre in Folge mit der methodischen Begleitung des jeweils 3-tägigen Formats.

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Regionalpartnern wurden mittelständische Unternehmen aus NRW dazu ermutigt, mit aktuellen Herausforderungen im Thema Nachhaltigkeit (2023) und im Thema KI (2024) beim MittelstandsMAKERTHON anzutreten und diese von Studierenden aus verschiedensten Fachrichtungen neu denken zu lassen.

3 Tage lang setzten sich die Studierenden-Teams tief mit ihrem Thema auseinander, tauchten mit uns in die Welt der innovativen Ideenfindung ab und ließen ihr geballtes Wissen in potentielle Lösungsansätze fließen.

Highlight der Veranstaltung waren die abschließendes Top-Ideen-Pitches der Teams vor den Unternehmen und einer Jury, die die beste Ideen prämierte.

Vimeo

By loading the video, you agree to Vimeo's privacy policy.
Learn more

Load video

Innovationsprojekte, Workshop & CO.

Train the Trainer - Team Alignment

Unternehmen in der Baubranche, Österreich

Wie macht man aus guten Einzelkämpfern ein großartiges Team, das gemeinsam nach vorne läuft?

Das war die Anforderung eines Kunden aus Österreich an uns. Ein für uns absolut spannendes Thema, verbunden mit einem ersten Blick in die Baubranche. In einem 2-tägigen Workshop holten wir die internen Innovation Coaches zusammen und arbeiteten am aktuell fehlenden Alignment.

Die zentrale Erkenntnis: Den „Innovationseinzelkämpfern“ des Konzerns fehlt eine gemeinsame Arbeitsbasis, um sie zu einem wirkungsvollen, erfolgreichen Team zu machen. Daher war das wichtigste Stichwort „Synchronisation“.

Wir synchronisierten also gemeinsam…
… die Haltung zu Innovation.
… die Definition von Innovation.
… das Rollenverständnis des internen Innovationscoaches.
… die gemeinsame Institutionalisierungs- und Organisationsbasis.
… das nötige „Wir“-Gefühl im Team.
… die gemeinsame Ausrichtung.
… das Verständnis zur eigenen Basis-Toolbox.

Das Wichtigste für ein Team ist es, die gleiche Sprache zu sprechen. So entstehen keine Missverständnisse, jeder weiß, worum es geht und was gemeint ist. Auch ein klares Rollenverständnis und ein Verständnis darüber, welche Werkzeuge man zur Verfügung hat, helfen dabei, Reibungsverluste zu umgehen und sich schneller und einfacher zu organisieren.

Stresstest - Prozess im Innovationsmanagement

Finanzdienstleister, Deutschland

Ein großer Finanzdienstleiter steht vor der Einführung seines neu designten Innovationsprozesses und kam damit auf uns zu. Macht dieser Prozess Sinn? Hält er den Bedingungen im Unternehmen stand? Funktioniert er wie gedacht? Verstehen ihn die Mitarbeiter?

Um Antworten auf diese zentralen Fragen zu finden unterzogen wir den Prozess einem ganzheitlichen Stresstest, damit die Einführung nachhaltig gelingt und der Prozess im realen Leben Bestand hat.

Worauf war dabei besonders zu achten?

  • Strategische Passung
  • Klarheit und Synchronität der Mandate bzw. Mandatsträger
  • Ziel- / Ressourcenverhältnismäßigkeit
  • Anschlussfähigkeit für die Teilnehmer
  • Kulturresonanz und Wording

Der 1-tägige Workshop war intensiv und brachte die Erkenntnis, dass noch einiges nach zu justieren ist, um dem neuen Prozess langfristigen Erfolg zu garantieren. Ein Ergebnis, dass man sich vermutlich nicht direkt wünscht, aber ein wertvolle Erfahrung, die sich auf lange Sicht auszahlen wird.

Innovation Day - Ideenfindung für die Weiterentwicklung des Geschäftsmodells

Unternehmen aus der Kunststoffbranche, Deutschland

Ein Geschäftsmodell das auf der Herstellung einer Vielzahl von Teilen aus traditionellem Kunststoff basiert hat aus heutiger Sicht auf lange Sicht keinen Bestand. Wie kann man es also schaffen, dass eigene Geschäftsmodell so weiterzuentwickeln, dass das Unternehmen weiterhin erfolgreich ist, aber gleichzeitig unser Planet geschützt wird?

Mit dieser Frage trat ein mittelständisches Unternehmen der Kunststoffbranche an uns heran. In einem ersten Ansatz veranstalteten wir mehrere 1-tägige Workshops, an denen diverse Mitarbeitende aus den entscheidenden Abteilungen teilgenommen haben.

Die Workshops verfolgten zwei zentrale Ziele:

  • die Vermittlung von Grundlagenwissen im Thema Innovation
  • die Vermittlung des Wissen darüber, wie innovative Ideenfindung funktioniert

Um das Gelernte zu vertiefen wurde das Wissen an realen, vorab zusammengetragenen Themenschwerpunkten angewendet. Die Teilnehmenden kamen hierzu ein kleinen Gruppen zusammen, um gemeinsam die Ihnen gestellte Herausforderung anzugehen.

Im Ergebnis zeigte sich, dass diese initialen Innovation Days den richtigen Ansatz trafen. Eine kritische Massen an Mitarbeitenden war erreicht, der erste Schritt in Richtung Geschäftsmodell-Weiterentwicklung war getan. Denn eine nachhaltige Transformation des eigenes Geschäftsmodells kann nur gelingen, wenn möglichst viele Mitarbeitenden mitziehen, neue Ideen einbringen und ein grundsätzliches Umdenken mittragen.

Konzeptionierung von Impulsworkshops

IT-Abteilung eines Unternehmens aus der Elektronikbranche, Deutschland

Agiles Arbeiten ist zu einer Art Trendthema geworden. Jedes Team möchte agil arbeiten und damit effizient, erfolgreich und am Zahn der Zeit sein. Doch das kann schnell zu einer Falle werden.

Aus genau diesem Thema heraus ergab sich mit der IT-Abteilung eines großen Unternehmens der Elektronikbranche ein für uns äußerst spannendes Projekt. Es stand grundsätzlich fest, dass die Zusammenarbeit in den Teams der Abteilung anders (agiler) laufen soll, die Frage war nur: Wie genau kann das aussehen, sodass die neue Arbeitsweise auch ihr volles Potential entfalten kann?

Das Ergebnis war die gemeinsame Konzeptionierung von 90-minütigen Impulsworkshops zu spezifischen Themen rund um das Thema der agilen Arbeit. Die kurzen Einheiten ließen sich gut in den Alltag der Mitarbeitenden integrieren, sodass wir nach und nach fast jeden Mitarbeitenden aus der Abteilung in die Impulsworkshops holen konnten. Die kurzen Impulsen sorgten im Laufe der Zeit für ein Umdenken innerhalb der Teams, sodass wir unser Kunde uns heute berichten kann, dass eine wahrnehmbare Veränderung in der Arbeitsweise stattgefunden hat.

Wir beraten Sie

Kontaktfotos - Website

Hi, ich bin Christina und unterstütze Sie jederzeit, ganz individuell, um die beste Form der Zusammenarbeit zu finden.

mail@verrocchio-institute.com + 49 211 822 045 60